Stadtentwicklung

2012ff; BASSUM zieht an einem Strang, nutzt die Kreativität und Qualität der Bürger, schafft neue Angebote und "zentrale", vernetze Anlaufpunkte zur konzeptionelllen und generationsübergreifenden Stadtentwicklung.

Grüne Lokalpolitik verknüpft Familienbedürfnisse, Wohnen, Arbeiten, Lernen und Freizeit und sorgt für eine hohe Lebensqualität und ein lebendiges Ortszentrum

Gürne Wirtschaftspolitik orientiert sich an den konkreten Bedürfnissen der Bürgerinnen und Bürger hier in Bassum und der Förderung regionaler Produkte, sowie der Stärkung des wirtschaftlichen Wachstums. Wir treten für einen lebendigen Ortskern und proaktive Wirtschaftsfördrung ein.

Bassum mit seinen Ortsteilen eine lebendige, lebens- und liebenswerte Stadt, die nahezu vollzähligen infrastrukturellen Einrichtungen - wie Schulen, Kindergärten, Dorfplätzen, Sporthalle, Sport- und Freizeitplätze, sowie kirchliche Begegnungsstätten tun ein Übriges. BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN  möchten trotz knapper Ressourcen die Ortsteile weiterentwickeln. Wir wollen erreichen, dass alle Ortsteile für alle Lebensphasen und Lebensformen geeignete Wohnangebote vorhalten und ein attraktives Wohnumfeld bieten.

In Bassum muß ein belebter Ortkern, vernetzt mit den täglichen Bedürfnissen der  Bürgerinnen und Bürger entstehen, Bassum bietet Lebensqualität, ist leicht erreichbar und sorgt dafür, dass die Wertschöpfung in der Region bleibt, sowie eine Steigerung der Attraktivität für die Bevölkerung und Besucher!

Bremer Platz: kostengünstig umsetzten! Eingangstür Bassum

Sulinger Straße: zu attraktiver Fußgängerzone umgestalten:

Entsiegelung! Grün, Wasser/Wasserspiele, Sand.

Soll zum Verweilen einladen! Abwechslungsreiches  gastronomisches Angebote für alle.

Markt(halle) mit Klein- u. direktvermarkter

Lindenmarkt: Gemeinsames, kooperatives Vermarktungskonzept aller Bassumer Anbieter!

Bahnhof: 

  • Bäcker/Cafe
  • Musikkneipe mit Life- Musik für alle Generation und Kulturen,
  • Tagungsräume/VHS/Lebenshilfe..?

… mit Leben füllen; zweite Eingangstür!

 

 

2018ff; Innenstadt (Sulinger Str:) Unsere Möglichkeiten zur direkten Einflussnahme auf bauliche Veränderungen oder den Geschäftsbestand in der Sulinger Straße sind äußerst begrenzt. Dazu bedarf es einer gemeinsamen Kraftanstrengung aller Anliegenden und der öffentlichen Hand – das haben wir immer wieder angemahnt. Bassum muss sich von dem Wunschgedanken verabschieden, alles könne zukünftig wieder so aussehen wie früher, mit vielen kleinen inhabergeführten Geschäften. Online-Handel und Fachmarktzentren haben die Kaufkraft massiv aus unserer Innenstadt abgezogen. Unsere vielfach vorgetragene Vision von der Sulinger Straße zielt auf die Belebung durch einen attraktiven Funktionsmix im privaten und öffentlichen Raum. Das beinhaltet Gastronomie und Services, wenn möglich kleinteiligen Handel mit lokalem Bezug, Aufenthaltsqualität durch Grün, Wasser, Sitz- und Spielmöglichkeiten für alle Generationen sowie eine autofreie Zone. Zudem sollte der Wochenmarkt diesen zentralen Bereich beleben

URL:https://gruene-bassum.de/ideen-zukunftswerkstatt/stadtentwicklung/